shutterstock_115125001

O Tannenbaum

O Tannenbaum,
o Tannenbaum,
wie grün sind deine Blätter:
du grünst vor allem in Georgien,
dort wo die Menschen wenig verdienen

Wer von uns ahnt schon, dass für unseren schöne Nordmanntanne Zapfenpflücker in Georgien unter Einsatz ihres Lebens arbeiten. Die Samen werden manuell unter primitiven Bedingungen geerntet. Georgische Zapfenpflücker klettern in 30 m hohe Nadelbäume, um an die Samen zu gelangen. Viele Zapfenpflücker arbeiten völlig ohne Sicherheitsausrüstung. Arbeitsunfälle auch tödliche – sind an der Tagesordnung.

Fair Trees ist Fair Trade
Wie wäre es denn, wenn der Weihnachtsbaum in diesem Jahr nicht nur die eigene Familie erfreuen würde, sondern auch viele Menschen in Georgien? Von den Berghängen des Kaukasus kommen die Tannenzapfen der Nordmanntannen nach Nordeuropa. Aus ihren Samen wachsen wundervoll gleichmäßige Weihnachtsbäume mit samtweichen tiefgrünen Nadeln, unentbehrlich für ein prächtiges Weihnachtsfest. Die Familien der Samenpflücker allerdings leben unter sehr armen Verhältnissen. Fair Trees dagegen organisiert den fairen Handel der Nordmanntannen. Mit jedem verkauften Baum geht eine Spende von 0,675 € an Sozialprojekte in der georgischen Region Ambrolauri.

Für die Sängerin Katie Melua „ein wunderbares Projekt“
Unterstützt wird Fair Trees von der Sängerin Katie Melua: „Ich bin hingerissen, dass Fair Trees die armen Zapfenpflücker in Georgien erreicht hat. Es ist ein wunderbares Projekt, das das Leben vieler Menschen in abgelegenen Gegenden Georgiens verbessert – dem Land, in dem ich geboren wurde.“

Die Firma Markus Schauer aus Oberhaching bei München ist einer von Europas größten Vermarktern von Weihnachtsbäumen. Der Familienbetrieb wurde 1950 von Willi Schauer am Münchner Großmarkt gegründet.  Die Weihnachtsbäume stammen aus eigenen Baumschulen in Deutschland und Dänemark und werden bei langjährigen Partnern eingekauft. Das Unternehmen Markus Schauer ist auch sozial engagiert. Über seinen Kinderfonds unterstützt es in El Salvador die Clinica Anama, ein kleines Kinderkrankenhaus, wo bedürftige Kinder kostenfrei behandelt werden.

O Tannenbaum, o Tannenbaum, 

dein Kleid will mich was lehren: 

Die Hoffnung und Beständigkeit 

gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit. 

shutterstock_133989041-1

Fairschenken

Schenken macht Freude. Sich und andere glücklich machen und die Welt damit ein bisschen besser – es geht! Hier eine kleine Auswahl an Geschenktipps.

Zusammen, gemeinsam – Symbolring aus 925 Sterling, 12 mm breit – ein runder, gelber Citrin ist in den IO E TE (ICH UND DU) Schriftzug eingearbeitet. 100% Fair Trade Edelsteine, 100% recyceltes Silber

Herzige Umarmung – Armreif zum Aufschieben mit einem Herzen aus marmoriertem Plexiglas von Stella Mc Cartney.

Urban Organic Parfüm – ein süßes Zitronensorbet mit Bourbon, der Schale spritzig frischer Limetten, Basilikum und Ingwer. Ein Parfüm für den Tag; frisch, zitronig und einfach nur köstlich durch die Kombination aus Lavendel und Grapefruit.  Wird in Manhattan von Hand und in kleinen Mengen abgefüllt.

Ein bisschen Frieden! Sehr attraktive Peace Kette! Muranoglas, Halbedelsteine, ein Acryl Buddha sowie die beiden Peace Zeichen (pink und rot) aus Howlith (Halbedelstein) von yutapasch

ALATURA Alabasterlampen werden zu 100% in Handarbeit in Europa gefertigt und gleich mit passender Geschenkverpackung geliefert.Wer sich schnell für eines der limitierten Alabasterlampen-Sparsets aus zwei Lampen entscheidet, kann gleich zwei Menschen glücklich machen.

Outsider sind secondhand Stofftiere, die das Herz von den Kleinen sofort erobern.

Keksschale Elch. Passionierte Bäcker werden diese Schale mit Keksausstecher und Plätzchenrezept lieben. Die Produkte von Side by Side zaubern dem Betrachter immer ein Lächeln ins Gesicht. Diese Schale wird in den Isar-Würm-Lech IWL Werkstätten produziert, wo Menschen mit Behinderung die Entwürfe von Designern umsetzen.

Das Kostbarste, das man verschenken kann, sind allerdings keine materiellen Dinge, sondern Aufmerksamtkeit oder Hilfe für andere. Und schließlich ist nichts so nachhaltig wie die Liebe.

Sein ist wichtiger als Haben und dafür liefert  „zeit statt zeugs“ wundervolle Ideen.

Sinnvoll schenken und anderen helfen. Patenschaften für Tiere, Spenden oder Geschenkkarten, die helfen. Weitere Infos gibt es beim Deutschen Tierschutzbund

 

Femme Chair

Femme Chair

Der Femme Chair wird aus nur einem zusammenhängendem Seil geknotet. Die unzähligen Fischerknoten geben diesem ausgefallenen Stuhl seinen maritimen Style. Rik’s Projekt startete mit einem Besuch im Hafen Museum von Rotterdam. Er traf dort auf zwei Mitarbeiter des Museums die sich mit ganz speziellen Knotentechniken auskannten, die auf Schiffen angewendet werden. Er war sofort fasziniert von der Vielfalt an Objekten, die sie geknotet hatten, dass er drei Monate lang knotete, um die Technik zu perfektionieren. Danach begann er mit seinen Entwürfen und Designs. Die Kombination von Knotentechnik und verwendetem Material führen zu der einzigartigen Konstruktion seiner Designs.