300 Gramm veganes Glück

Fotoarchiv - 13

Sie sind unwiderstehlich und wiegen nur 300 Gramm. Mini-Törtchen in den schönsten Designs. Kompositionen, die das Herz höherschlagen lassen und das richtige Geschenk aus bisschen Mehl, etwas Zucker und viel Liebe.  Renate Gruber, Bestseller-Autorin von „130 Gramm Liebe“ hat dieses wunderschöne neue Buch „300 Gramm Glück“ geschaffen, und zeigt dabei, mit welchen Tricks auch Anfänger ein kleines Back-Kunstwerk gestalten können. Es gibt zwei vegane Rezepte für die Grundzutaten:  Nougat-Orangen-Creme und Schneller Schoko-Orangen-Kuchen.

Rezept White Towers
Ein sehr florales Tortendesign für alle, die schlichte Eleganz lieben.

Zutaten für ein Törtchen
3 quadratische Kuchenlagen (jeweils 5 x 5 cm)
2 Cremelagen
ca. 130 g Modelliermarzipan
ca. 200 g Fondant (davon 130 g schwarz eingefärbt)
pastöse Lebensmittelfarbe Schwarz (vegan)
Kokosfett für die Arbeitsfläche
silberne Zuckerperlen
schwarzes Seidenband (ca. 21 cm lang)

Werkzeug, das benötigt wird:
scharfes Messer
Ausrollstab oder antihaftbeschichteter Nudelwalker
Pinsel zum Befeuchten des Marzipans
Zahnstocher zum Einfärben des Fondants und zum Abstützen der Blüten
Einweghandschuhe zum Einfärben des Fondants
Blütenausstecher in unterschiedlichen Formen

So geht´s
Nachdem Sie die Kuchenschichten mit der Creme zusammengesetzt haben, streichen Sie das Törtchen rundum noch mit 1-2 mm dick mit Creme ein und verteilen diese gleichmäßig mit einer Teigkarte oder Palette. Decken Sie das Törtchen zuerst mit dem Modelliermarzipan ein, befeuchten Sie dieses ein wenig mit Wasser und geben Sie danach den schwarzen Fondant darüber. Befestigen SIe das Seidenband mit einem Tupfer Zuckerkleber unten an der Rückseite Ihres Törtchens, und danach werden Blüten aufgetrtragen. Zunächst stechen Sie Blüten in unterschiedlichen Größen aus, bis der Zuckerkleber getrocknet ist, stützen Sie die Blüten mit Zahnstochern.

VEGANE GRUNDLAGEN-REZEPTE

Rezept Kuchenlage (vegan) 

500g glattes Weizenmehl
90 g Kakaopulver (ungesüßt)
450 g Kristallzucker
3 Tl Backpulver
1 Prise Salz
1 Okg. Vanillezucker
4 Tl Orangenzesten
600 ml Sojamilch
240 ml Sonnenblumenöl

Dieses Rezept reicht für herkömmliches Backblech mit eines Mindesttiefe von 2 cm.

So geht´s:
Backofen vorheizen.

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Kochlöffel vermischen. Danach die flüssigen Zutaten dazugeben und auf niedrigster Stufe mit dem Mixer ca. 20 Sekunden lang verrühren – fertig!
Die Masse gleichmäßig auf das Blech verteilen.

Variante: statt Orangen, gehen auch Zitronenzesten oder den Kuchen mit Grand Marnier aromatisieren.
Backzeit: 180 Grad Ober-/Unterhitze, 20 Minuten

 

Rezept Nougat-Orangen-Creme (vegan)

Nougat- Pudding
125 g Nougat
50 g dunkle Kuvertüre
325 ml Reismilch
6 El Vanillesirup
30 g brauner Zucker
30 g Maisstärke

110 g Margarine
110 g weiches Kokosfett
20 g Staubzucker
500 g Nougat Pudding
2 Tl Orangenzesten
2 Tl Cointreau

So geht´s

Nougatpudding: Nougat und dunkle Kuvertüre in sehr kleine Stücke schneiden. 250 ml Reismilch, Vanillesirup und braunen Zucker aufkochen. Die restliche Reismilch und die Maisstärke in einer Tasse verrühren und in die kochende Reismilch einrühren. Kurz aufkochen lassen, sofort vom Herd nehmen und Nougat und dunkle Kuvertüre darin schmelzen.

Über Nacht auskühlen lassen.

Creme: Margarine, weiches Kokosfett und Staubzucker ca. 2 Minuten auf höchster Stufe schaumig mixen. Danach die restlichen Zutaten beimengen und noch 10 Sekunden auf höchster Stufe mixen.

 

Renate Gruber, „300 Gramm Glück“ Brandstätter Verlag
300 Gramm Glück

Comments are closed.