Archiv der Kategorie: BEAUTY

shutterstock_101586472

Sonne – bitte nicht rot werden

Ob Sommer oder Winter: Bereits wenige Sonnenstrahlen schaffen rundum Wohlbefinden und haben zahlreiche positive Wirkungen auf unseren Körper. Mit dem richtigen Sonnenschutz kann man die Sonne in Maßen unbeschwert genießen! Doch worauf sollte man beim Sonnenschutz achten? Wie verhalte ich mich richtig in der Sonne? Wie schütze ich meine Haut am besten vor UV-Strahlen? Welche veganen Pflegeprodukte gibt es?

 10 Tipps für den optimalen Schutz
Diese Tipps für einen optimalen Schutz helfen Ihnen, trotz Sonnenbad nicht rot zu werden. Ob zu Hause, im Sommer- oder im Winterurlaub: mit dem richtigen Sonnenschutz können Sie die Sonne in Maßen unbeschwert genießen!

1. Sonnenschutz  immer und überall  
Sonnenschutz geht alle etwas an: Kindergartenkinder, Schulausflügler, Straßencafé- Besucher, Freizeit- und Profisportler, und natürlich auch Berufstätige, die draußen arbeiten. Und er hat nicht nur im Sommer Saison: Im Winter reflektiert der Schnee die Strahlen; Wind und Minusgrade lassen die Sonne noch intensiver wirken. Im Frühjahr treffen die wohltuenden wärmenden Sonnenstrahlen dann mit schnell zunehmender Intensität auf die sonnenentwöhnte Winterhaut. Im Sommer ist man selbst bei bedecktem Himmel nicht sicher vor UV-Strahlen geschützt.

2. Meiden Sie die Sonne, wenn sie vom Himmel brennt
Das gilt besonders zur Mittagszeit. Zwischen 11 und 15 Uhr ist die UV-Strahlung überall am stärksten. Gönnen Sie Ihrer Haut in dieser Zeit eine Ruhepause und meiden Sie die Sonne. Für Sport, Spazierengehen, Gartenarbeit und alles, was Sie im Freien tun wollen, sind die Vormittags- und Nachmittagsstunden viel besser geeignet!

3. Auch im Schatten strahlt die Sonne
Reflektion durch Wasser und Sand erhöht die Sonnenbrandgefahr. Im Schatten trifft immer noch fast die Hälfte des direkten Sonnenlichts auf die Haut. Je stärker die UV-Belastung, desto kürzer ist die Eigenschutzzeit der Haut. Die Intensität der UV-Strahlung nimmt von den Polen der Erde in Richtung Äquator zu und steigt mit der Höhe über dem Meeresspiegel an: um etwa 10 % pro 1.000 Höhenmeter. Wasser, egal ob von Meer oder Schwimmbad, reflektiert die Sonnenstrahlen und verstärkt die UV-Belastung der Haut nochmals um bis zu 90 %.

4. Vergessen Sie Sonnenhut oder Schirmmütze nicht
Textilien schirmen die Haut effektiv von der UV-Strahlung ab; vorausgesetzt, sie sind dick genug und dicht gewebt. Ein transparenter Stoff, der von einem Teil des sichtbaren Lichts passiert werden kann, lässt auch UV-Licht durch.
Achtung: Baumwolle absorbiert die UV-B-Strahlen, die Sonnenbrand auslösen, sehr schlecht; Gewebe aus Polyester gewähren dagegen einen relativ guten Schutz. Auch Farbe und Schnitt spielen eine Rolle: weite und dunkle Kleidung schützt besser als enge und helle.

5. Auch die Augen brauchen Schutz
Setzen Sie eine Sonnenbrille auf! Wer seine Augen nicht vor der UV-Strahlung schützt, riskiert bleibende Schäden an Hornhaut und Netzhaut. So greift der kurzwellige UV-B-Anteil des Sonnenlichts insbesondere Hornhaut und Bindehaut an. Denken Sie beim Brillenkauf an die Gläsergröße: bei kleinen, runden Gläsern besteht die Gefahr, dass das UV-Licht von der Seite in die Augen trifft. Auch auf die Farbe der Gläser sollten Sie achten: eine braune oder graue Tönung ist ideal. Gut schützende Sonnenbrillen sind mit Angaben wie »UV-400«, »100 Prozent UV« oder dem »CE«-Zeichen gekennzeichnet.

6. Cremen Sie auch die unbedeckten Hautpartien ein
Der Lichtschutzfaktor (LSF) gibt an, wie gut eine Sonnencreme oder -milch vor UV-B-Strahlung schützt. Ein hoher LSF steht für eine hohe Schutzwirkung, ein niedriger LSF für einen geringeren Schutz. Auf den Produkten finden Sie sowohl den LSF als Zahlenwert als auch die dazu gehörige Schutzklasse: es gibt den Basisschutz sowie mittleren, hohen und sehr hohen Schutz. Bei empfindlichen, zu Sonnenbrand neigenden Hauttypen ist Sonnenschutz somit erste Wahl z. B. mineralische Sonnenschutzpflege LSF 20.

Für dunklere Hauttypen ist die Schutzklasse z. B. bei mineralischem Lichtschutz von LSF 15-LSF 20 ausreichend. Wählen Sie im Zweifel lieber einen höheren Schutz und bleiben Sie nicht so lange in der Sonne! Achten Sie auch auf einen ausgewogenen UV-A-Schutz (UVA-Logo). Eine individuelle Lichtschutzfaktor-Empfehlung erhalten Sie tagesaktuell unter www.haut.de/service/lsf-tipp.

7. Cremen Sie sich rechtzeitig ein
Wenn Sie Ihre Haut drinnen eincremen, ist sie bereits geschützt, wenn Sie nach draußen gehen. Sonnencreme, -milch, -gel oder -spray brauchen keine Vorlaufzeit, um zu wirken! Seien Sie großzügig beim Auftragen! Nur so wird die volle Schutzwirkung auch erreicht. Vergessen Sie Ohren, Nase, Oberlippe, Kopfhaut, Dekolleté, Nacken, Schultern und Fußrücken nicht! Diese »Sonnenterrassen« sind besonders lichtempfindlich und der UV-Strahlung am meisten ausgesetzt.

8. Regelmäßiges Nachcremen beim Sport
Beim Laufen, Radfahren und Ballspielen sind Sie der Sonne oft besonders lange und direkt ausgesetzt. Idealerweise schützen Sie sich vorher mit einem hohen Lichtschutzfaktor und wasserfesten Produkten. Unabhängig von der Höhe des Lichtschutzes sollten Sie immer wieder nachcremen. Denken Sie daran: durch Schwimmen, Schwitzen und Abtrocknen sowie dadurch, dass die Kleidung auf der Haut reibt, verringert sich die Schutzwirkung.

9. Vollständigen Sonnenschutz gibt es nicht
Sonnenschutzmittel sind kein Freibrief für einen endlosen Aufenthalt in der Sonne! Auch wer sich ausgiebig mit hohen Lichtschutzfaktoren eincremt, sollte mit der Sonne achtsam umgehen: kein Produkt kann die UV-Belastung vollständig ausbremsen! Eine gewisse Dosis UV-Strahlen erreicht die Haut immer. Wichtig: gehen Sie aus der Sonne, bevor sich die Haut rötet.

10. Kinderhaut ist besonders empfindlich 
Bei Kindern sind die natürlichen Schutzmechanismen der Haut noch nicht vollständig ausgebildet. Trotzdem verbringen Kinder mehr Zeit im Freien und in der Sonne als Erwachsene. Jeder Sonnenbrand im Kindesalter erhöht das Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken. Folgen Sie dem Rat der Dermatologen und setzen Sie Babys und Kleinkinder während der ersten zwölf Monate überhaupt nicht direkter Sonne aus! Ab dem zweiten Lebensjahr dürfen Sie die Kleinen auch mal in die Sonne lassen – aber nur für kurze Zeit und nicht zur Mittagszeit. Wappnen Sie Ihr Kind vorher mit langärmeliger Kleidung und Sonnenhütchen. Optimal ist spezielle UV-Schutzkleidung für Kinder. Alles, was nicht von Stoff bedeckt ist, cremen Sie dick ein – mit einer speziellen Kindercreme.

Quelle: IKW – 2011; Tag des Sonnenschutzes

 

Die Sonne immer im Blick
Wie stark ist die Sonne hier? Wie viel Sonne tut mir gut? Ein gemeinsames Serviceangebot der Initiative „Sonnenschutz? – Sonnenklar“ und des Informationsportals haut.de klärt Fragen wie diese mit einer App – sofort und vor Ort.
Und so funktioniert’s: Mittels iPhone oder iPod touch erfasst ein Programm den aktuellen Aufenthaltsort des Nutzers. Danach gibt der Sonnenanbeter seinen persönlichen Hauttyp, die voraussichtliche Aufenthaltsdauer in der Sonne und den derzeitigen Bewölkungszustand ein. Schon übermittelt die App den benötigten Lichtschutzfaktor.
Die Prognosedaten für diese App basieren auf wissenschaftlichen Auswertungen der UV-Index-Werte von der Abteilung für Molekulare Physiologie und Biophysik der Universität Wien.

Eine Auswahl an veganen Produkten für Ihre Sonnenpflege:

Getönte Sonnenschutzcreme mit LSF 15 von ECO

 

 

 

 

 

 

 

Sonnenöl mit mit Granatapfel und Sanddorn, für jeden Hauttyp geeignet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Lavera: Sun Aprés Lotion

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wasserfester Lippenschutz für zarte Lippen

 

 

 

 

 

 

 

Erhebende und beruhigende Bodylotion mit Lavendel-Duft belebt trockene Haut, verhindert Austrocknung und heilt Sonnenbrand.

 

 

 

 

 

 

 

Ideal für zarte Baby- und Kinderhaut, die Eco Baby & Kids Sonnencreme LSF 50+

shutterstock_179433113

Auf und in aller Munde – vegane Kosmetik

Vegane Kosmetik ist auch für Glamouristas immer interessanter. Schließlich fühlt es sich im Herzen und auf der Haut doppelt gut an, wenn niemand durch die Verwendung von Kosmetika zu Schaden kommt.  Einige vegane Kosmetikmarken wie Rahua oder Kora haben deshalb schon einen festen Platz in den Herzen vieler Beauty-Insider erlangt. Ihre Produkte werden ohne Tierversuche entwickelt, sind frei von tierischen Inhaltsstoffen und durch die ökologische Orientierung oft ebenfalls frei von Parabenen, Mineralölen und Silikonen. Was bleibt dann noch in der Tube? Pure Pflege.

 

3080_kopie_article_gallery_portrait botanica_article_gallery_portrait bwc-mascara_article_gallery_portrait hard-night-good-morning_v650x433 kora_article_gallery_portrait lavera_article_gallery_portrait leonor-greyl_article_gallery_portrait nagellacke_v650x433palette_v650x433 pinsel_article_gallery_portrait

 

 

 

 

 

 

 

 

 

niche-beauty_v650x433

 

 

 

 

 

 

Vegane Seife
‚Orange Blossom“ von Hand in Hand
Die dreifach gemahlene Sheabutterseife ist nicht nur vegan, sondern auch frei von Palmöl, Gluten, Parabenen und Petrochemie. Diese Orangenblüten-Sheabutterseife reinigt sanft die Haut und ist eine ganz besondere Charityseife. Die Seifen von „Hand in Hand“ stammen alle aus ökologisch und ethisch verantwortungsvollen Quellen. „Hand in Hand“ ist Fair Trade Certified.

Für jedes verkaufte Stück Seife
– wird ein Stück Seife an ein Kind in Not gespendet
– wird ein Kind einen Monat lang mit sauberem Wasser versorgt
– werden 50 qm Regenwald gesichert
– wird ein kleines Finanzprojekt in der dritten Welt unterstützt.
Preis: 10,95 Euro, erhältlich bei wolkenseifen.

Veganer Lippenstift
‚Lip Tars‘ von OCC
Tubenwunder von David Klasfelds Label OCC (Obsessive Compulsive Cosmetics) ist längst kein Insider-Tipp mehr, sondern zum Standard für die Lippenpflege geworden. Das liegt an der perfekten Textur, die toll und farbintensiv finisht  und – frei von tierischen Inhaltsstoffen, Silikonen, Parabenen oder ähnlichen Konservierungsmitteln ist. Preis 13 Euro (erhältlich bei love makeup)

Veganes Erfrischungsspray
‚Energizing Citrus Mist‘ von Kora
Miranda Kerr, internationales Supermodel und Gründerin von KORA Organics, sagt über sich, dass sie das Haus ohne dieses erfrischende Spray nicht verlässt. Die vitalisierende Kombination aus Bergamotte, Orange und Aloe Vera in Verbindung mit dem von Miranda Kerr geliebten Noni-Extrakt besticht durch einen wunderbaren Duft und sorgt gleichzeitig für eine weiche und zarte Haut. Miranda Kerr hat sich mit der Gründung ihres veganen Beauty-Labels Kora einen lang ersehnten Traum erfüllt. Und sie hat tatsächlich einen Nerv getroffen: Die Produkte haben mittlerweile Kultstatus.  37 € , erhältlich hier

 Veganes Haaröl
‚Hair Elixir‘ von Rahua
Super rein und außerordentlich reichhaltig bietet das Elixier eine exotische, 100% natürliche Lösung für die härtesten Haarpflege-Herausforderungen. Der Zauber wird laut Hersteller durch lebensmittelreine Öle aus dem Amazonasgebiet und ein tief in das Haar eindringendes Rahua-Molekül erklärt.Verjüngende Omega-9 Ölsäure aus dem Ungurahua Öl stärkt und stabilisiert die Haarfollikel, so dass die Haare länger und stärker wachsen..  Alle Rahua-Produkte sind frei von Sulfaten, Silikonen, Parabenen, Farbstoffen, Mineralöl und Gluten. Preis: 160 Euro (erhältlich bei niche-beauty)

Vegane Gesichtspflege
‚Daytime Moisturizer‘ von Hard Night Good Morning
Die ausgeklügelte Textur pflegt und hilft Dank Antioxidantien-Power und Aloe vera auch bei Hautproblemen wie etwa bei zu Unreinheiten neigender Haut. Preis: 26 Euro (erhältlich bei hardnightgoodmorning.com)

Veganer Selbstbräuner
‚Shea you love me‘ von Swedish Beauty
Der vegane Body-Selbstbräuner ‚Shea you love me‘ sorgt Dank extrem reichhaltiger Shea-Butter für außergewöhnlich weiche Haut. Besonders Beautys mit trockener Haut schwören auf das schwedische Highlight-Produkt.  Shea You Love Me Formel verwandelt Ihre Farbe von blass bis prächtig, strahlend dunkel. Apfel, Haferflocken und Shea Butter, spenden intensiv Feuchtigkeit, Vitamin A und E und Aloe schützen gegen Hautalterung. Preis: 16,20 Euro (erhältlich bei solarkosmetik)

 Vegane Haarkur
‚Masque Quintessence‘ von Leonor Greyl
Last Chance. Wenn nichts mehr hilft, hilft Leonor Greyls ‚Masque Quintessence‘. Bei stark beanspruchtem oder chemisch behandeltem Haar ist die Wirkung istatemberaubend. Das Haar glänzt gesund schon nach der ersten Anwendung. Und das – ganz ohne Silikone und Parabene. Preis: 89 Euro (erhältlich bei amazon)

Vegane Wimperntusche
‚Mascara‘ von BWC
Den besonderen Zauberstab findet man bei BWC (Beauty Without Cruelty) finden. Die Mascara von BWC gibt es, wie herkömmliche Marken auch, in folgenden Varianten: wasserfest, Extra starkes Volumen, in schwarz, hell- und dunkelbraun und zaubern euch strahlend schöne Augen. Sie enthält keine Parabene, Mineralöle oder Parfumstoffe, lässt sich auch in mehreren Schichten auftragen und krümelt nicht. Preis: 14 Euro (erhältlich bei veganz )

Vegane Make-up-Pinsel  
‚Bdellium Tools‘
Die wunderweichen Make-up-Pinsel aus flauschigen Bambusfasern von Bdellium Tools aus den USA lassen Herzen höher schlagen – handgemacht, aus natürlichem und/oder synthetischen Haaren kommen sie aus den USA. Es gibt es in Pink, Grün und Gelb. Je Pinsel zwischen 5 und 20 Euro (erhältlich bei shades of pink)

Vegane Nagellacke
Butter London, LVX, Spa Rituals und Ginger + Liz
Nagellacke kann man nicht genug haben. Und vegane Nagellacke erst recht nicht. Eine der Lieblingsfarben für die nächste Saison ist das mystisch anmutende Dunkelblau von Spa Rituals ‚Osmium‘ (Preis: 9 Euro/erhältlich bei butterlondon.de)

Veganes Shampoo
‚Mangomilch-Shampoo‘ von Lavera
Laveras ‚Mangomilch-Shampoo‘ ist vegan und frei von Silikonen, Mineralöl oder Sulfaten. Geben Sie ihm und ihren Locken vier Wochen Zeit, sich an den fehlenden Schaum und die fehlenden Silikone zu gewöhnen und Ihr Haar wird sich in eine natürlich gepflegte, traumhaft gesunde Mähne verwandeln. Und bis dahin dürfen Sie in dezentem Mangomilch-Duft schwelgen. Unbedingt ausprobieren! Preis: 8,95 Euro (hier erhältlich )

Veganer Lidschatten
‚Amazonian clay waterproof cream eyeshadow‘ von Tarte
Tarte bietet amerikanischen Veganistas alles, was das tierfreundliche Herz begehrt. Die ‚Amazonian clay waterproof cream eyeshadows‘ gehört zu den Bestsellern. Und das hat seinen Grund: die eyeshadows lassen sich schön gleichmäßig ausblenden und krümeln nicht. Preis: 19 Euro (erhältlich hier)

 

Veganes Duschgel
‚Seaweedand Sage‘ Body Washes von REN
Zu den veganen Produkten der Marke REN zählen die Body Washes. Wer beim Duschen relaxen will, wählt das ‚Seaweedand Sage Body Wash‘. Dieses stimulierende Duschgel sorgt mit straffendem Algen-Extrakt und einer erfrischenden Mischung aus ätherischen Ölen wie Geranie, Zypresse, Rosmarin und Salbei für ein klares, reines Hautbild.  Preis: 17 Euro (erhältlich bei niche-beauty)

 

 

KleineKiste

Eine Box – viele Überraschungen

Weihnachten das ganze Jahr hindurch – Jeden Monat kommt von Vegan Box versandkostenfrei eine Mischung aus klassischen Lieblingsprodukten und neuen Trends zum Kennenlernen. Die VEGAN BOX bietet Menschen, die mit Genuss essen und sich selber, Tieren und Umwelt etwas Gutes tun möchten, viele liebevoll ausgewählte Lebensmittel und Kosmetikartikel aus der Veggie-Welt. Es gibt zwei Größen zur Auswahl. Alle Produkte sind 100% vegan, fast immer in BIO-Qualität und oft fair gehandelt.

Das Model Fei Fei Sun Modell Schmuckstücke aus der neuen LEPA-Kolletion von Jelena für das FAT Magazin ‪

JELENA BEHREND SCHMUCK

Seit 1998 erstellt oder besser gesagt, hämmert die gebürtige Serbin Jelena Behrend ihre Schmuckstücke in bester Handwerksmanier. Die Einflüsse des antiken Griechenlands verbunden mit den hippen New Yorks, führen zu den kraftvollen Kreationen, die Jelena mit Details wie Edelsteinen und Handgravuren kombiniert. Wer sich nicht nur schmücken möchte, sondern auch das Besondere tragen will, ist hier richtig.

jelena-behrend-studio_about-jelena_large

 

 

 

 

 

Mittlerweile soll sie eine stattliche Anzahl prominenter Kundinnen wie Madonna, Rooney Mara, und Gwyneth Paltrow haben, die die beispiellose Eleganz und Ausdruckskraft ihrer Schmuckstücke schätzen. Jetzt auch online verfügbar!

lashes_172128452

Augenaufschlag

Geschwungene Augenaufschläge und Lidstriche sind in diesem Jahr ein Makeup-Trend.  Wer also jetzt noch nicht fit ist im Umgang mit Eyeliner, Kajal und Co. sollte üben. Die passenden veganen Produkte sind:

Für den feinen Strich    Eyeliner Der Lavera Liquid Eyeliner mit Präzisionspinsel ist perfekt für einen feinen und definierten Lidstrich. Die kegelförmige Spitze des Pinsels lässt sich optimal führen und ermöglicht ein schnelles und präzises Auftragen.     Für den richtigen Schwung Augenbrauenfarbe Ausgeprägte Augenbrauen sind in! Nutzen Sie die Auswahl an Augenbrauen-Farben von Everyday Minerals, um eine perfekt geformten Brauen zu erzielen. Die Tage der dünnen, spärlichen Augenbrauen sind gezählt … erfreuen Sie sich an üppigen, vollen und schönen Augenbrauen!   Für den Augenaufschlag Mascara Der Mascara mit „Verlängerungs-Effekt“. Perfekt lange Wimpern, ohne zu Verkleben, denn der Mascara trennt die Wimpern einzeln und verlängert dank der Zellulose-Fasern   Für danach Abschminköl Das Rosé Exclusive Augen-Abschminköl von CMD entfernt schonend die Makeup-Rückstände.  

Haargenau

HAARgenau

Gepflegte Haare sind ein Zeichen von Schönheit und können das allgemeine Wohlbefinden extrem positiv beeinflussen. Damit das Haar allerdings kräftig und gesund bleibt, benötigt es neben einer ausgewogenen Ernährung auch eine gute Nährstoffversorgung und Pflege.

Haarpflege deluxe für trockenes Haar

Green Love
Zum Selbermischen- und färben:  Indigo-Pulver (Dunkel) von Green Love

Haarshampoo

Wildrose Kräutershampoo von Rosa Mosqueta wirkt regenerierend und feuchtigskeitsspendend.  

Lavera Haar Repair

Für trockenes Haar ist das Repair Pflege Haarspitzenfluid von Lavera super praktisch

Conditioning Balm

Conditioning Balm gegen mattes, kraftloses Haar.

Haaröl

Das Haaröl von Weleda pflegt mit ausgewählten Natursubstanzen  besonders sprödes, brüchiges Haar und macht es weich und geschmeidig.

 

Haarpflege – selbst gemacht
Die Avocado-Aloe vera-Packung liefert seidigen Glanz für trockene Haare.
Zutaten: 1 reife Avocado, 2 El Aloe-vera Gel, 1/2 Tl Zitronensaft
Anwendung: Das Avocadofleisch mit einer Gabel zerdrücken, Aloe-vera-Gel und Zitronensaft zufügen. Die Packung auf das frische gewaschene, noch feuchte Haar auftragen und einmassieren. Nach 15 Minuten die Kur mit warmen Wasser ausspülen.

_wsb_324x434_PAPP_UV_Shoot2

Eye-Catcher für den sonnigen Alltag

Die stylischen Pappbrillen aus recycelten Holzresten und Gürtel mit Flaschenöffnerschließe. Damit ist am Strand für alles gesorgt – und gerade im Sommer will man(n) ja ein gutes Bild abgeben.

Die PAPP UV ist eine nachhaltige Sonnenbrille aus recycelten Holzresten, die in Berlin in Handarbeit hergestellt wird! Sie überzeugt nicht nur durch ihr zeitgenössisches und minimalistisches Design, sondern überrascht gleichzeitig mit ihren Fähigkeiten: Der Rahmen ist aus einem Stück gefertigt und derart leicht und flach, dass man sie einfach in ein Buch oder in die Sonnenklappe im Auto klemmen und somit immer dabei haben kann. Sie ist so flexibel und belastbar, dass man sie gut in der Hosentasche aufbewahren und sich draufsetzen kann – ohne dass sie bricht. Die Brillen sind zudem mit hautfreundlichem Holzöl geölt und dadurch wasserabweisend. Bei dem Sonnenschutz handelt es sich um einen UV 400-Polarisationsfilter, der von einem zertifizierten Optik-Hersteller nach Maß angefertigt wird. An den Enden der Bügel sind außerdem Aluminiumschienen angebracht, die durch leichtes Biegen an die jeweilige Kopfform angepasst werden können.

Die Gürtel FILDPIECES laufen als Unisex-Gürtel und in verschiedenen Farben: blau, grau und oliv. Highlight ist die hochwertige Klemmschnalle mit integriertem Flaschenöffner – für ziemlich lässige Moves.

Das 2009 erdachte Unternehmen „Post aus Düsseldorf“ stützt sich auf ein eigenes Kern-Sortiment und den Markenaufbau junger Desgner aus Deutschland. Den Start machte ein LOB-Stempel für die Allerliebste, die sich nach dramatischen Wochen dann doch noch erweichen ließ. Aus einem Stempel wurden im Laufe der Jahre mehr als 400 – aus der Allerliebsten wurde eine Ex-Allerliebste.

 

weitere Informationen
POST AUS DÜSSELDORF
www.sachenshop.de

 

Make up für die Party

Violet Vamp

Die Farbe Lila ist nicht nur mysteriös, sinnlich und verführerisch. Sie harmoniert eigentlich mit jeder Augenfarbe – beste Voraussetzung also für ein gelungenes Party Make-up. Was fehlt noch? Der passende Anlass und die richtigen veganen Produkte. Voilá!

Augen Etwas Gesichtspuder auf die Lider auftragen, das sorgt für den nötigen Halt. Einen hellen schimmernden Lidschatten vom Wimpernansatz bis zum Brauenbogen auftragen. Dann mit einem kräftigen Lila die Lidfalte und den unteren Wimpernkranz betonen. Zum Schluss eine dünne Eyeliner-Linie am oberen Wimpernrand ziehen. Produkte: Lavera Mascara und Eyeshadow oder Lily Lolo Mineral Eyeshadow

Wimpern Das Mascara-Bürstchen waagerecht halten, am Wimpernsansatz ansetzen und die Wimpern bis zu den Spitzen tuschen. Dabei die Bürste drehen, damit keine Klümpchen entstehen. Lavera Mascara

Teint Hautunreinheiten mit einem Abdeckstift kaschieren, Augenschatten verschwinden mit einem Concealer. Für einen gleichmäßigen Teint eine getönte Feuchtigscreme auf Gesicht, Hals und Dekollté geben. Everyday Minerals Multi-Tasking Concealer, Lavera Natural Liquid Foundation

Lippen Jetzt kommt die Gewissensfrage – Lippen dezent schminken bei dem auffälligen Augen Make-up oder ebenfalls im violetten Ton schminken. Bei der nächsten Party muss die entweder-oder-Regel nicht gelten. Ansonsten schon. Dann einen dezenten Nude-Ton auftragen.Lavera Beautiful Lips, 4.5 g