Archiv der Kategorie: Travel

45e5a1ae3f214c98a5b869e0b72496f9_477

Veganer Kochkurs im Tonbachtal

Die Schwarzwaldstube ist das Sterne-Restaurant der Traube Tonbach und gilt bei Kennern und Genießern als eine der besten Gourmetadressen Europas. Neben 3 Michelin Sternen und sagenhaften 19,5 Gault Millau Punkten hat Küchenchef Harald Wohlfahrt alle Auszeichnungen bekommen, die ein Spitzenkoch erreichen kann. Trotzdem ist der bescheidene Perfektionist Harald Wohlfahrt erst zufrieden, wenn alle Erwartungen an das Sterne Restaurant Schwarzwaldstube übertroffen wurden. Mit viel Liebe zu besonderen, edlen Grundprodukten, technischer Brillianz und virtuoser Kreativität sorgt der international hoch geschätzte Koch immer wieder für geniale kulinarische Überraschungen. Und jetzt können die Gäste  dort nicht nur hervorragend vegan oder vegetarisch essen, sondern auch ihre eigene Kochkunst perfektionieren. Unter der Leitung von Küchenchef Henry Oskar Fried wird in der High-tech-Profiküche gemeinsam ein kulinarisches Thema erarbeitet und ein veganes Menü gekocht, das nach einer richtigen Schlemmerei klingt:

– Geflochtener weißer und grüner Spargel an Kerbelvinaigrett mit Spargelgelee anbei Wildkräuterspitzen aus dem Nordschwarzwald

–  Cevice von Morcheln, Erbsen, Fingermöhren und Brunnenkresse auf feiner Maiscreme an Banjulschaum

– Tourte von geschmortem Chicoree mit Bulgur gefüllt auf Rosinen-Spinat mit Hummus an Rosenknospen-Emulsion.

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt Hotel Traube Tonbach Familie Finkbeiner KG Tonbachstraße 237 72270 Baiersbronn www.traube-tonbach.de Email: reservations@traube-tonbach.de

1139_galerien_gross

Feurige Rhythmen und vegane Genüsse – mit Gewinnspiel

Die Kombination von Tanzworkshops mit Kochkursen der veganen Rohkost bietet der Flachauerhof im Salzburger Land an. Es ist ein Urlaub der besonderen Art. Ob Zumba, Chi-Yoga oder Sexy Lady Latin Dance – der Flachauerhof lädt ein, mit latein-amerikanischen Rhythmen aktiv in die Sommersaison zu starten. Bei diesem intensiven Tanz-Training kann man wunderbar abschalten vom Alltag. Während es am Parkett heiß her geht, wird in der Küche darauf geachtet, dass die Temperaturen im Kochtopf nicht über 40 Grad steigen, damit die Vitamine und Mineralstoffe erhalten bleiben.

Bis auf die Suppe werden die Rohkostmenüs kalt serviert. Gesundheit und bewusste Ernährung wird im Flachauerhof ohnehin groß geschrieben. Das vegane Rohkost-Gourmet-Menü wird als Alternative zu den traditionellen Abendgerichten angeboten. Es wird großer Wert darauf gelegt, vorwiegend regionale Bioprodukte zu verwenden um dem Trend der Zeit zu entsprechen mit diesem nachhaltigen, zukunftsträchtigen Konzept.

Egal ob beim leidenschaftlichen Tanz oder beim Genießen der selbstgemachten veganen Gourmetmenüs, dieser Urlaub verspricht ein „Mehr“ an Urlaubserlebnis.

Vegane Rohkost Gourmetmenüs  

medium_dsc_1588

image2imageIMG_2036raw autumn tonnarelli

Schleckermäuler aufgepasst: ab sofort finden Sie bei beim Flachauerhof eine Oase der fleischlosen Gelüste! Bei allen (roh)köstlichen Menüs wird auf eine energetische und ernährungsphysiologisch achtsame Zubereitung geachtet – beispielsweise werden nur hochqualifizierte Zutaten und schonend gewonnene Rohstoffe verarbeitet und bis max. 42 Grad erhitzt. Somit bleiben die für den Körper lebenswichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme weitgehend erhalten, und der Genuss der himmlischen und gesunden veganen Rohkostküche wird fokussiert! Diese kulinarische Highlights werden von Boris Lauser (www.balive.org) exklusiv für den Flachauerhof kreiert.

Flachauerhof Aussenansicht767_smallmedium_dsc_1654

Bereits am Frühstückstisch schlägt das VeganerInnenherz höher, denn es gibt viele hausgemachte Köstlichkeiten wie z.B. Schoko-Knuspermüsli, gesprosstes Buchweizen-Karottenbrot, Nusskäse, Kokos-Kürbiskernbutter, raffinierte Aufstriche, Chia-Pudding, frische (grüne) Smoothies uvm.

Das 4* Hotel liegt mitten im Zentrum des Weltcuportes Flachau. Im Winter Ausgangspunkt für das weit verzweigte Skigebiet Amadé, im Sommer laden saftige Almwiesen und grüne Wälder in dieser herrlichen Bergregion zu unzähligen Outdoor-Aktivitäten. In unmittelbarer Umgebung ist der Kletterturm. Wanderungen in eindrucksvoller Bergwelt, Schwimmen in zwei Naturseen, Reiten, Tennis, Golfen, Fischen im Gebirgsbach, bis hin zu Rafting und Paragliding. Das Angebot in der Flachau ist vielfältig. Kostenlose Hotelfahrräder und Nordic Walking Stöcke stehen dem Hotelgast zur Verfügung.

Zum Entspannen lädt der besonders großzügig und ansprechend gestaltete Sauna- und Dampfbadbereich im Flachauerhof ein. Duftessenzen aus 100%igen natürlichen Ölen von Young Living machen den zünftigen Aufguss zum Erlebnis. Steht der Sinn eher nach Infrarotkabine, Wärmebank oder Solarium? Ist alles vorhanden. Neben Granderwasser macht ein goldener Samowar Lust auf Tee. Die Auswahl an Teesorten ist groß und die Marke Sonnentor bürgt für Qualität.

Für Kinder steht ein liebevoll eingerichteter Spielraum im Untergeschoß zur Verfügung. In Sichtweite gibt es außerhalb des Hauses einen großen Kinderspielplatz.

Tanz- & Kochworkshops

Die 3 bis 4-tägigen Workshops finden im Juni, August und Oktober 2014 statt und sind je nach Programm ab 270,- Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Nähere Infos unter www.flachauerhof.at

Bei den Kochkursen reichen die Themen von „Wie mache ich Milch, Joghurt und Käse ohne Tierprodukt?“ über  „Wie mache ich Roh“köstliches“ Brot, Aufstriche, Knabbereien?“,  einem mehrgängiges Gourmet-Menü oder „Vegane, rohköstliche Kuchen und Eiscreme“.

Kontakt
www.flachauerhof.at
info@flachauerhof.at

Hotel Flachauerhof
Flachauerstraße 157
A-5542 Flachau
Tel. 0043-6457-2225

ZU GEWINNEN
Wir verlosen eine Übernachtung im Hotel Flachauerhof für zwei Personen mit einer Übernachtung und Halbpension, bei bei eigener Anreise.

Und so können Sie gewinnen:
Beantworten Sie die  folgende Frage richtig und senden Sie sie per Mail an redaktion@veganettes.de:

Bis zu welcher Temperatur darf bei einem Rohkost-Menü die Temperatur steigen?

Teilnahmeschluss ist der 30. April 2014, 24 Uhr. Die Gewinnerin/ der Gewinner wird benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen. Die richtige Antwort war max. 42 Grad Celsius.

Gewinnerin ist Johanna B. aus Marburg. Herzlichen Glückwunsch!

 
kleine-meerjungfrau-2

Kopenhagen, Kopenhagen – „römpömpömpöm“

Bisher pilgerten Feinschmecker aus aller Welt nach Kopenhagen, um nach monatelangem Warten in einem der weltbesten Restaurants, dem NOMA, Platz zu nehmen. Für Veganer ist dieses Restaurant leider nicht die erste Adresse, da sich für sie das Angebot in Grenzen hält. Es gibt aber einen weiteren Grund für einen Besuch in Kopenhagen. Jetzt lädt die frisch gekürte grüne Hauptstadt Europas, Enthusiasten und Reisende, denen Nachhaltigkeit beim Reisen wichtig ist, zum Trip ein. Umweltfreundliche Hotels, Fahrräder, Rikschas und Elektrobusse im öffentlichen Nahverkehr sind normal. Nicht zu vergessen die Bio-Restaurants und Bio-Geschäfte. Es ist leicht, die Stadt auf nachhaltige Weise zu erleben.

Kopenhagen – die grüne Hauptstadt 2014
Kopenhagen ist eine grüne Stadt, mit vielen grünen Parks und noch mehr sauberen Wasser. Kopenhagen macht es aber auch leicht, mit gutem Gewissen zu essen, zu trinken, einzukaufen, und, ja, sogar zu schlafen.  Die Stadt bietet Attraktionen und Sehenswürdigkeiten für jeden Geschmack und alle Interessen. Die meisten sind zu Fuß zu erreichen. Die drei berühmtesten Attraktionen in der Innenstadt sind sicherlich der mehr als 100 Jahre alte Vergnügungspark Tivoli, die Statue der kleinen Meerjungfrau und die Freistadt Christiania.

Umweltfreundliche Hotels
Mehr als die Hälfte der Kopenhagener Hotels arbeiten mit einem eigenen Umweltplan, der die Bereiche Wasser, Wäsche, Gebäudereinigung, Abfall, Energieverbrauch, Lebensmittel, Rauchen, Innenklima und Verwaltung einbezieht. Das Vorzeigehaus unter den umweltfreundlichen Hotels in Kopenhagen ist zweifellos das Crowne Plaza Copenhagen Towers im Stadtteil Ørestad. Es ist das grünste Hotel in Dänemark, in dem auf 25 Etagen Luxus und Nachhaltigkeit verbunden werden.  Preiswertere Unterkünfte findet man unter www.staycopenhagen.dk

Bio-Restaurants und Fahrradstadt
Wenn Sie die Stadt auf dänische Art erkunden wollen, kommen Sie um das Fahrrad nicht herum. Kopenhagen ist weltbekannt dafür, eine Fahrradstadt zu sein. Und das mit gutem Grund. Mehr als die Hälfte der Kopenhagener, nämlich 52 Prozent, fährt täglich mit dem Fahrrad zur Schule, zur Ausbildungsstätte oder zur Arbeit. Der Architekt und Stadtplaner Jan Gehl zeigt Städten wie New York, wie eine Fahrradkultur geplant werden kann. Es gibt dafür sogar einen Begriff im Englischen: Copenhagenization.

NOMA
Erwähnt werden muss es schon, das NOMA. Der Name  ist eine Abkürzung für „Nordisch Mad“, also „nordische Küche“. Weil das „Noma“ im Kopenhagener Kulturzentrum für Grönland, Island und die Färöer liegt, wurde es ein Restaurant mit nordischer Küche. Es wurde bereits dreimal zum besten Restaurant der Welt gekürt.

Smørrebrød
In Deutschland machte der dänische Koch der Muppets-Show mit einem kleinen Lied das Smørrebrød mit abschließendem „römpömpömpöm“ bekannt. Und sie sind typisch dänisch: die belegten Brote, die alles andere als langweilig sind und eine Scheibe Roggenbrot zum Erlebnis machen. Die Dänen essen Smørrebrød vor allem mittags, belegt mit dem, was das Herz begehrt, von Hering bis Roastbeef, von Meeresfrüchten bis zum Ei. Es gibt sie in manchen Restaurants auf vegane Art und Weise, zum Beispiel im Aamans.

Der Guide Michelin empfiehlt das Restaurant Aamanns. Hier bieten Aamann und sein Team zu Mittag Aamanns Spezialitäten-Smørrebrød und klassische dänische Gerichte mit hausgemachtem Schnaps und lokalem Bio-Bier an. Abends stehen innovative Gerichte auf der Karte, die von der traditionellen schwedischen und dänischen Küche inspiriert sind.

Kopenhagen ist eine grüne Stadt und deshalb gibt es auch eine Vielzahl an Bio-Restaurants, vegetarische oder vegane Lokale sind bei  Happycow gelistet.

BioMio
Das BioMio liegt im neuren Hotspot „The Meatpacking District“, in Vesterbro. Das Essen ist 100% bio und es finden sich leckere vegane Angebote, z.B. aus dem Wok.

BioM
Erfreulich moderat im Preis ist dieses kleine Restaurant. Hier ist tatsächlich ales in Bio-Qualität, auch die Einrichtung.

42raw
Kopenhagen scheint ein Paradies für Rohköstler zu sein und  immer mehr Cafés und Restaurants mit Raw im Namen tauchen in der City auf. Bei 42raw ist das Konzept schon im Namen ablesbar. Schmackhafte Smoothies und kleinere Gerichte, nur leider nicht für den kleinen Geldbeutel.

42Raw
Kopenhagen ist teuer. Aber auch wunderschön, freundlich und nachhaltig. Als Selbstversorger kommt  man gut durch, zumal die Bio-Lebensmittel nicht teurer sind als herkömmliche Produkte. Es ist schon richtig, dass Kopenhagen die Öko-Hauptstadt 2014 ist. (kg)