Eine Genussreise ins Gradonna Mountain Resort

gradonna_ausblick_berge_3

Der Weg in das Gradonna Mountain Resort & Spa Hotel bei Kals am Großglockner führt durchs schöne Osttirol. Es geht in einer endlosen Schleife an grasenden Kühen, Schafen, klaren Gletscherbächen und Wasserfällen vorbei – Postkartenidylle pur und abwechslungsreich.

Postkartenidylle

Je näher wir kommen, desto schroffer und steiniger wird die Natur, dafür aber auch wildromantisch und spannungsgeladen. In Kals am Großglockner angekommen erkennt man die weitläufige Anlage des Gradonna Mountain Resorts.

Hohe Berge – weite Tälergradonna_ausblick_berge_5

Das Gradonna besticht mit moderner Architektur, wiederentdeckten Traditionen und eigensinnigen Umsetzungen.  Die Holzbauweise, kombiniert mit Natursteinen und natürliche Materialien im Innenbereich harmoniert mit der imposanten Berglandschaft.

 

Paradiesische Perspektive

Der Räumlichkeiten sollen die Landschaft und die Natur widerspiegeln. Hohe Säulen, breite Fensterfronten, offene Treppen und das allgegenwärtige Zirbenholz, kombiniert mit heimisches Fichtenholz, Leinen und Loden, schaffen eine angenehme Atmosphäre. Das klingt jetzt rustikaler, als es ist. Holz, Loden und Filz sind mit einer fast minimalistischen Gestaltung kombiniert. Klare Linien, glatte Oberflächen, keine Bauernschränke.Und obwohl man sich im Innenbereich befindet, hat man stets die imposante Landschaft im Blick. Die lichte Bauweise holt die Natur einfach mit hinein in die Aufenhaltsbereiche und Zimmer. Und so hat man auch von den Zimmern oder den Chalets Ausblick auf die umliegenden Berge und das Tal.
Übrigens: Hundebesitzer können sich freuen – für die Vierbeiner gibt Körbchen, Napf und Futterservice.

gradonna_ressort_zimmer gradonna_ressort_hund_9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Duft der Zirbe breitet sich in den Zimmern und Chalets aus. Man sagt ihr einen beruhigenden Charakter zu. Auf einem Kärtchen ist von der entschleuningenden Wirkung die Rede.  Aber bevor wir uns dieser entspannenden Atmosphäre aussetzen, wollen wir dem Küchenchef auf die Finger schauen.

 

Michael Karl, seines Zeichens Küchenchef und Hauben-Koch im Gradonna, legt Wert auf Nachhaltigkeit und Kulinarik und favorisiert für seine Küche vor allem regionale Produkte, die den Weg in seine Küche finden.

Kulinarik im Gradonna: Tradition mit Moderne 

Das Gradonna ist bereits auf Vegetarier eingestellt und für Veganer gibt es ebenfalls ein Angebot. Ich würde dennoch empfehlen bei der Buchung den Wunsch nach veganen Gerichten zu äußern. Denn dann erlebt nämlich ein Feuerwerk der Genüsse!

Kartoffel-Eierschwammerlsuppe mit Fladenbrot

gradonna_kueche_vegan-c-hitthaler-img_8514

Eierschwammerl gelten in der österreichischen Küche als Klassiker. Hier harmonieren sie genauso gut mit Kartoffeln, Petersilie und Pfeffer

 

 

 

 

Rote Bete-Wassermelone mit gebratenem Tofu und Ofengemüse

gradonna_kueche_vegan-c-hitthaler-img_8521

Wassermelone küsst Rote Bete – das Rezept klingt nach einer extravaganten Kombination. Ist’s auch, aber geschmacklich ergänzen sich die erdige Rote Bete  mit der Wassermelone perfekt,

 

 

Melanzani mit San Marzano Tomate, Olivenöl und Kartoffelschnee

gradonna_kueche_vegan-c-hitthaler-img_8524

Auberginen begeistern ja schon durch ihre violette Farbe. Da sie kaum einen eigenen Geschmack haben, machen sie sich beinahe in jedem Gericht gut. Aubergine und Kartoffel kennt man ja von der Moussaka. Aber ungleich feiner und ausgewogener ist diese Kombination mit dem fluffigen Kartoffelschnee

 

Steinpilzrisotto mit Blütenpesto

kartoffel-schwammerl

Ich liebe die aromatischen Steinpilze, die jetzt Saison haben, weil ich sie dünn geschnitten und gebraten als Vorspeise servieren kann. Und sie sind auch ganz wunderbar im Risotto. Und das ist ein Gericht, das erst durch viele kleine Tricks zum großen Genuss wird und hier im Gradonna perfekt zelebriert wird.

 

Gradonna ****s Mountain Resort
Châlets & Hotel
Burg 24
9981 Kals am Großglockner

Tel. +43 / 4876 / 82 000
Fax +43 / 4876 / 82 000-777
E-mail: info@gradonna.at

 

 

Comments are closed.