Happy Vegan Burger

(c) Petra Balzer

Lust auf Burger? Mit  gebackenen Buns, also Burger-Brötchen und schmackhaften Belägen, z.B. als „Tiroler“ mit Krautsalat und Walnüssen oder mit BBQ-Sauce und Röstzwiebeln als „Wilder Westen“? Hier zwei Varianten mit Antipasti oder mit Tempeh und BBQ.

Zutaten für ca. 12 Burger-Brötchen (Buns)
Achtung: der Teig muss 48 Stunden gehen

350 g Weizenmehl, Typ 550
30 g Rohrohrzucker
1 1/2 Tl Salz
10 g Hefe
200 ml Sojamilch
30 ml Olivenöl
1 Tl Sojamehl, mit 2 Tl Wasser gemischt

Zubereitung
Das Mehl in einer Schüssel mit dem Rohrohrzucker, Salz und der Hefe mischen. Die Sojamilch mit dem Olivenöl verquirlen, dazugeben und am Besten mit der Küchenmaschine oder dem Rührgerät 5-10 Minuten kräftig durchkneten. Es sollte ein weicher geschmeidiger Teig sein, der etwas zu feucht ist, um ihn mit der Hand zu kneten.

Den Teig zu einer Kugel formen, etwas bemehlen und in der Schüssel abgedeckt mit einem Handtuch zunächst 48 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.

Dann den Teig auf die Arbeitsplatte geben und mit leicht bemehlten Händen kräftig durchkneten. Auf der Arbeitsplatte den Teig ausrollen bis er noch etwas 1 cm dick ist. Nun Kreise ausstechen, etwas mit den Handflächen rollen. Die Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen  die Oberseite leicht flach drücken. Nochmals mit einem Handtuch bedeckt an einem warmen Ort ca. 2,5 Stunden gehen lassen.

Im Backofen bei ca. 190 °C Ober- und Unterhitze ohne Vorheizen ca. 18 Minuten backen, je nach gewünschtem Bräunungsgrad.  Mit einem feuchten Tuch bedecken, damit die  Buns soft bleiben. Abkühlen lassen oder noch warm aufschneiden, belegen und genießen!

 

Burger Don Corleone mit Antipasti 

Zutaten für 4 Portionen

500 g fester Tofu
1 g rote Paprika
1 g Zwiebel
1 Aubergine in Streifen geschnitten
2 Zucchini in Streifen geschnitten
6 TL Kräuterpesto
1/2 TL Salz
Pfeffer nach Geschmack

 

Zubereitung
Öl bei mittlerer Hitze in einer großen Bratpfanne erhitzen. Tofu mit der Gabel zerkleinern, hinzufügen und  15 Minuten gut anbraten.  Dann das Gemüse hinzufügen und ca. 5 Minuten braten, bis das Gemüse weich ist.

Salz und Pfeffer dazugeben und bei schwacher Hitze weiter kochen, bis die Mischung durch und durch erhitzt ist. Evtl. etwas Wasser hinzufügen, falls die Mischung noch zu trocken ist.
Pesto auf die beiden Unterseiten der leicht getoasteten Buns streichen, Gemüse verteilen.

 

Burger Asia mit Coleslaw

Zutaten für 4 Portionen
400 g Tempeh
3 El Sojasoße oder Teriayaki
2 El Rapsöl

Für die Füllung (Coleslaw)
1 Zwiebel
1 rote und
1 gelbe Paprikaschote
2 Möhren
350 g Spitzkohl

6 TL BBQ-Soße
1/2 TL Salz
Pfeffer, Kreuzkümmel  nach Geschmack

50 ml Apfelessig
3 El Zucker
1 Tl Salz

 

Zubereitung
Tempeh in dünne Streifen schneiden. mit Sojasoße und Rapsöl min. 30 Minuten marinieren.
Danach aus der Marinade holen, abtropfen lassen und für ca. 2 Minuten in der Pfanne anbraten.

Gemüse (Paprika, Kohl, Zwiebel, Möhren) in 4 cm dünne Streifen schneiden.

2 El Zucker mit 1 Tl Salz vermischen und über das Gemüse geben, einkneten und min. 10 Minuten einwirken lassen.

Währenddessen Apfelessig mit 1 Tl Zucker aufkochen und dann abkühlen lassen.

Coleslaw mit kaltem Wasser abspülen und ausdrücken. Mit Essig marinieren.

BBQ-Soße auf die beiden Unterseiten der leicht getoasteten Buns streichen, Gemüse und Tempel drauf verteilen.

 

Rezept für selbtgemachte BBQ-Soße

200g Tomatenmark (aus 100% Tomaten)
¾ Tasse Wasser
2 Esslöffel roher, ungefilterter Apfelessig
2 Esslöffel Agavendicksaft
½ Teelöffel Kristall- oder Meersalz
2 Tl Hickory-Flüssigrauch-Extrakt
2 Prisen Chiliflocken
2 Prisen geräuchertes Paprikapulver
nach Belieben etwas Knoblauch und/oder Chili

Zubereitung:

Geben Sie alle Zutaten (außer Agavendicksaft) in einen mittelgroßen Kochtopf und unter Rühren zum Kochen bringen. Topf verschließen und  den Ketchup bei niedriger Hitze und unter gelegentlichem Umrühren für 20 Minuten köcheln lassen. Erst gegen Ende wird der Agavendicksaft hinzugegeben.

Nach dem Abkühlen können Sie die BBQ-Soße problemlos in einem geschlossenen Gefäss im Kühlschrank lagern. Gutes Gelingen!

 

Jetzt auch im Buchhandel: „33 Vegane Tapas„, Petra Balzer
Köstliche Kleinigkeiten für jede Gelegenheit

Comments are closed.