Matcha Macarons

aiya-THE TEA_FrenchClassics_Matcharons_10

Wenn das grüne Gold aus Japan und die französische Konditorkunst aufeinandertreffen, kommt es zu einer verheißungsvollen und kulinarischen Liaison. 

Zutaten
für 15 Matcharons

60 g gemahlene Mandeln

110 g Puderzucker

60 g Eiersatz*

20 g Zucker

1 TL aiya

Für die Marmeladen-Füllung

450 g frische Himbeeren

225 g Gelierzucker (2:1)

½ Zitrone (Saft)

1 TL Rosenblütenwasser

 

Zubereitung

  • Die Himbeeren und den Gelierzucker in einen Topf geben und bei starker Hitze unter permanentem Rühren 2 Min. aufkochen. Anschließend  den Zitronensaft und das Rosenwasser hinzufügen und für weitere 2 – 5 Min. kochen, bis die Marmelade anzudicken beginnt.
  • Den Topf vom Herd nehmen und die Masse in eine Schüssel füllen. Die Masse vollständig abkühlen und bis zur Verwendung im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Ofen auf 150° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die gemahlenen Mandeln und den Puderzucker in einen Mixer geben und mixen, bis alles gut gemischt und fein gemahlen ist.
  • Die Mischung sieben und auf dem Backblech verteilen. Im Ofen (mittig) 5 Min. backen, dann herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Den Eiersatz nach Packungsanleitung steif schlagen und dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Anschließend die Mandel – Puderzuckermischung und den Matcha dazu sieben und vorsichtig unterheben.
  • Die Mischung in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und 3,5 cm große Kreise auf das Backblech spritzen. Die Kreise 30 Min. ruhen lassen und anschließend 10 Min. backen. Abschließend auf dem Backblech vollständig abkühlen lassen.
  • Zum Zusammensetzen der Matcharons, je einen Macaronkreis auf der flachen Seite mit einem Teelöffel Marmeladen-Füllung bestreichen und mit einem zweiten Kreis, wie ein Sandwich verschließen.

Ei-Ersatzpulver
Das fertige Bindemittel besteht hauptsächlich aus Maisstärke und Lupinenmehl und kann einfach mit Wasser angerührt werden. Es eignet sich ideal für leichtes Gebäck, Kuchen oder Bratlinge. Ein Teelöffel Ei-Ersatzpulver mit 40 ml Wasser gemischt ersetzt ein Ei. Ei-Ersatzpulver wie z.B. MyEy  ist in Reformhäusern, Bioläden und gut sortierten Supermärkten erhältlich.

Comments are closed.