RAW!

p105_RAW_SpecialitadellaCasa

Rohkost ist momentan nicht mehr nur in den USA ein Hype. Die Bewegung schwappt mit ganz großen Schritten zu uns. RAW schmeckt’ gut! Frisches Obst und Gemüse stehen klar auf dem Speiseplan, aber auch Superfoods wie Cranberrys oder Wakamealgen, die den Power-Kick geben. 

Lasagne mit Zucchini und Süßkartoffeln (2 Portionen)

Zutaten

Für die Tomatensauce

440 g Tomaten, grob gehackt
20 g sonnengetrocknete Tomaten, 30 Minuten eingeweicht
1 Knoblauchzehe
2 El Olivenöl
je 1/2 Tl Salz und gemahlener Pfeffer
je 1 Msp. Chilipulver und Cayennepfeffer
je 2-3 El fein gehackte Petersilie und Basilikum
2 Tl fein gehackter Oregano

Für die Käsesauce

180 g Cashewkerne, etwa 4 Stunden eingeweicht
1 mittelgroße Karotte, grob gehackt
40 g Knollensellerie, grob gehackt
1/4 Zwiebel
1 Tl Kristallzucker
1/2 Tl gemahlener Pfeffer
4-5 El Edelhefe (nach Belieben)

Zum Schichten
2 Zucchini, längs in dünne Scheiben gehobelt
1 Süßkartoffel, fein geraspelt
je 1 rote und gelbe Paprikaschote, fein gewürfelt
100 g Feldsalat
1/2 Bund Petersilie, fein gehackt

Zum Garnieren
2-3 El Sonnenblumenkerne, gekeimt

 

Zubereitung

Alle Zutaten für die Tomatensauce mit Ausnahme der frischen Kräuter im Mixer zu einer feinen Sauce verarbeiten, dann die Kräuter unterrühren. Die Tomatensauce in eine Schüssel füllen und beiseitestellen.

Für die Käsesauce alle Zutaten zusammen mit einer halben Tasse Wasser in den Hochleistungsmixer geben und zu einer feinen Creme mixen.

Die Lasagne schichten. Dazu eine Form mit einem Drittel der Zucchinischeiben auslegen. Diese mit etwas Käsesauce begießen. Zuerst mit etwa der Hälfte der Süßkartoffelraspel, dann mit je der Hälfte der Paprikawürfel, Feldsalat, Tomatensauce und Petersilie bedecken. Die Lasagne in dieser Reihenfolge nochmals schichten, dann mit einer Schicht Zuchhinischeiben abschließen und die restlcihe Käsesauce darüber verteilen. Mit den Sonnenblumenkeimen bestreuen.

Tipp: Nach Belieben die Lasagne im Dörrautomaten bei 42 Grad in 2-4 Stunden anwärmen.

 

 

 

 

 

Kirstin Knufmann erklärt in ihrem Buch „RAW! – meine raffinierte Rohkost-Küche“ Zutaten, diverse Schritte und Küchengeräte mit Hilfe von Fotos. Und das ist ein echter Informationsgewinn.

 Den Großteil des Buches machen jedoch die Rezepte aus:

  • Frühstück
  • Snacks
  • Smoothies
  • Hauptgerichte
  • Für Naschkatzen
  • Grundlagen

Diese sind sehr abwechslungsreich, interessant und spannend. Allerdings sind viele Zutaten und „Pülverchen“ notwendig, die man evtl. noch nicht kennt oder verwendet hat. Und –  in der Regel muss man schon genau wissen, wann man, was essen möchte. Zudem  benötigt recht teure Geräte, wofür sich die Investition erst lohnt, wenn man sich vorwiegend oder häufig rohköstlich ernährt. Für die Neugierigen fehlen oft die  Hinweise, wie man mit normalem Küchenequipment die Rezepte adäquat zubereiten kann.  Dennoch – die Rezept sind sehr lecker!

Das Buch ist über www.christian-verlag.de und im Buchhandel erhältlich.
Der Preis beträgt € 24,99. ISBN: 978-3-86244-591-2

Comments are closed.