Risotto al radicchio

© Rezept /Foto Petra Balzer
Nur drei Zutaten, nämlich Risottoreis, Radicchio und Haselnüsse   – und schon haben Sie ein feines Gericht gezaubert!  Am besten ist der Radicchio Tardivo.  Diese Sorte ist besonders intensiv im Geschmack, aber nur leicht bitter.

 

Zutaten für 4 Personen
1 weiße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 g Arborio Reis
120 ml Weißwein
1 l Gemüsebrühe
50 g Alsanbutter
1 Kopf Radicchio
Olivenöl
Balsamicoessig
50 g Haselnüsse

Zubereitung 

Die Zwiebeln und den Knoblauch in der Alsanbutter glasig anschwitzen. Den Reis dazugeben und kurz mit anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und kurz köcheln lassen. Nach und nach die heiße Brühe dazugeben und dabei häufig umrühren, so dass der Reis fast gar, aber noch bissfest ist.
Die Haselnüsse in einer Pfanne anrösten.
Nun den klein geschnittenen Radicchio in Olivenöl kurz anbraten und angehen lassen. Mit Balsamico ablöschen. Zur Seite stellen.
Den Reis mit Salz und Pfeffer abschmecken, Radicchio unterheben, die Haselnüsse grob zerstoßen und über den Risotto streuen.
Tipp:  Die Brühe sollte heiß sein, damit das Risotto seine cremige Konsistenz bekommt. Die Menge der Brühe kann je nach Geschmack variieren. Wer Risotto lieber etwas sämiger mag, braucht mehr Flüssigkeit.

Comments are closed.