Schlagwort-Archive: Attila Hildmann

Vegan for youth

Perfect Power Pancakes

Das ideale Frühstück sind diese Pancakes aus Buchweizenmehl. Obendrein erhalten sie durch gepopptes Quinoa den besonderen Crunch. Dazu gibt es eine carotinoidreiche Bananenfüllung und eine fruchtige Erdbeersoße mit viel Vitamin C. Damit startet man voller Energie in den Tag.

Zutaten für 2 Personen/ 8 Pancakes

für den Teig
200 g Buchweizenmehl, 280 ml Hafermilch 2 TL Backpulver (8 g) 1 Prise jodiertes Meersalz 1 gestr. TL gemahlene Vanille 50 g gepopptes Quinoa 1 Msp. Kurkuma 4 EL Reissirup 2 EL Rapsöl quadratische Ausstechform (Format 95 x 95 mm)

für die Bananenfüllung
3 Bananen (250 g) 1⁄2 TL Zimt 1 1⁄2 EL Reissirup 30 g Cashewmus

für die Erdbeerfüllung
220 g Erdbeeren 1 EL Reissirup 1 EL Cashewmus für die erdbeersoße 170 g Erdbeeren 1 1⁄2 EL Apfelsüße (30 g)

für die Deko
einige Erdbeer- und Bananenscheiben

Zubereitung ca. 30 Minuten
Für den Teig alle Zutaten bis auf das Rapsöl mit einem Schneebesen gut vermischen. Eine Pfanne mit dem Rapsöl ausstreichen. Dann die Ausstechform hineinlegen und mit etwas Teig füllen. Sobald der Pancake nach 2–3 Minuten etwas fest geworden ist, die Ausstechform entfernen und den Pancake wenden. Wieder 2–3 Minuten backen. So 8 Pancakes zubereiten.

Für die Bananenfüllung die Bananen schälen, in kleine Würfel schneiden und mit den restlichen Zutaten vermengen.

Für die Erdbeerfüllung die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und die Früchte in kleine Stücke hacken. Gut mit dem Reissirup und dem Cashewmus vermischen.

Für die Erdbeersoße Erdbeeren waschen, Strunk entfernen und die Früchte mit einem Pürierstab zusammen mit der Apfelsüße in einem hohen Gefäß zu einer Soße pürieren.

Die Pancakes abwechselnd mit einer Schicht Bananen- und Erdbeerfüllung schichten, mit der Erdbeersoße, einer in Scheiben geschnittenen Erdbeere und ein paar Bananenscheiben toppen.

Weitere leckere Rezepte finden sich im neuen Buch von Attila Hildmann, Vegan for youth, Becker-Joest-Volk, 29,95 €

0

VEGANES ANTI-AGING MIT SUPERFOODS

Das ist mal ein Versprechen!
Leichter, jünger und beweglicher werden dank des neuen Buches „Vegan for youth“ von Attila Hildmann.
Das Buch verspricht nach 60 Tagen Triät
1. Abbau von Übergewicht ganz ohne Hungergefühl oder Mangelversorgung
2. Gesünder durch Mikronährstoffversorgung mit Superfoods, chemiefreie Nahrung, Bewegung, Meditation
3. Jünger durch Verringerung oxidativer Prozesse, durch verbesserte Beweglichkeit und Ausdauer

Wer sein vorheriges Buch „Vegan for fit“ kennt, weiß, dass die Rezepte schmackhaft sein werden und der Konsum von Mandelmus extrem steigt.  Beim ersten Durchblättern ähneln sich die Rezepte schon sehr, zumal der Aufbau des Buches und die Präsentation der Rezepte sehr ähnlich sind. Die Rezepte selbst sind aber noch schmackhafter als in „Vegan for fit“. Ob Rote-Bete-Bratnudeln oder Gefüllte Wraps – die Gerichte sind geschmacklich super. Obendrein sollen diese Superfoods auch noch den Alterungsprozess entschleuningen.

60 Tage, die uns leichter, gesünder, beweglicher – und messbar jünger machen sollen. Let’s go!

Und hier das leckere Rezepte aus „Vegan for Youth“

Wirsing-Wraps mit Bananen-Erdnuss-Dip

Zutaten für 2 Personen/ 4 Wraps
6 große Wirsingblätter

Für den Bananen-Erdnuss-Dip
3 Bananen
150 g Erdnussmus Crunchy
1 1⁄2 El Sojasoße
1 1⁄2 TlCurry jodiertes Meersalz

Für die Füllung
85 g rote Paprikaschote
85 g gelbe Paprikaschote
1 Möhre jodiertes Meersalz
1⁄2 El Walnussöl

Für die Marinade
1⁄4 Chilischote
1⁄2 Knoblauchzehe
1 Tl Cashewmus (30 g)
1⁄2 Tl frisch geriebener Ingwer
1 El Walnussöl
1 El Sojasoße jodiertes Meersalz
1 El fein gehackte Petersilie

Zubereitung ca. 35 Minuten
Die Bananen für den Dip schälen und in grobe Stücke schneiden. Mit den übrigen Zutaten für den Dip im Mixer pürieren. Abschließend mit Salz abschmecken. Für die Füllung Paprika waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Möhre schälen und in Stifte schneiden. Beides mit Salz und Walnussöl vermengen. Chilischote für die Marinade waschen, ent­ kernen und fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Alle Zutaten für die Marinade vermengen und mit dem Gemüse vermischen. Die Wirsingblätter mit etwas Gemüse füllen, zu einer Roulade zusammenrollen und mit dem Dip servieren.

Anmerkung: Die Füllung reicht für vier Rouladen, die Menge für den Dip ist reichlich und kann halbiert werden.

AH! Dieser knackige Snack enthält jede Menge Vitamine und Vitalstoffe. Vom Wirsing nimmst du am besten die Blätter gleich unter den Außenblättern. Für das Formen der Rouladen brauchst du ein bisschen Übung – wirst aber mit einem Wahnsinnsgeschmack belohnt. Statt Wirsing kannst du auch Mangold oder Eisbergsalat nehmen – auch sehr lecker. Der Bananen-Erdnuss-Dip ist cremig und noch dazu superschnell gemacht. Wenn du magst, mache ruhig noch mehr Chili rein.

Becker Joest Volk Verlag, 29,95 €

Triät von Attila Hildmann
Fotos: Simon Vollmeyer