Variation von Chorizo

Chorizo ist wohl die bekannteste Wurst Spaniens. Spanisches Flair bringt auch die Chorizo von Wheaty : deftig, pikant und vollmundig. Zwei Gerichte mit den Vegan Slices Chorizo gibt es: Chorizo-Chips an weißem Bohnenpüree und Chorizo-Jus. Davor ein Schaumsüppchen von Radieschen und mit Chorizo.Würfeln.

Chorizo-Jus und Chips
Zutaten für 4 Pers.
100g Wheaty Chorizo
4 Scheiben Chorizo
2 El Olivenöl
350 g Paprikaschote, gewürfelt
60 g Schalotten
1/2 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
1 Tl Tomatenmark
50 ml Sherry (z.B. Tio Pepe Fino, Gonzalez Byass )
500 ml Gemüsefond
Gewürze: Wacholderbeeren, Lorbeerblatt, weißer Pfeffer, 2 Zweige Thymian, Rosmarin

Weißes Bohnenpüree
100 g frische weiße Bohnenkerne
Salz
1 Schalotte, fein gewürfelt
1 El Olivenöl
1 Tl Balsamico bianco
100 ml Gemüsefond
Salz, Zucker, Zitronensaft, etwas geschlagene Sahne

Geschmorter Fenchel
2 Fenchelknollen, in Scheiben geschnitten

Zubereitung
Für die Chips die vier Wurstscheiben in Öl scharf anbraten. Auf einem Krepp abtropfen lassen. Zur Seite stellen.

Für die Jus die Wurst ebenfalls scharf anbraten, Paprika, Schalotten und Knoblauch zufügen und kurz anschwitzen. Tomatenmark einrühren, anziehen lassen und mit Sherry ablöschen und bis auf die Hälfte einkochen. Dann im Mixer fein pürieren. Wieder in den Topf geben, Fond und Gewürze dazu und alles  bis zur Hälfte reduzieren. Durch ein Sieb gießen und ausdrücken. Mit Olivenöl aufmontieren.

Die Bohnenkerne im Salzwasser weich kochen, dann abgoeßen. Schalotten im Öl glasig braten. Bohnen zufügen und mit Balsamico ablöschen. Den Fond angießen und zur Hälfte einkochen. Alles im Mixer fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Mit Salz, Zucker und Zitronensaft würzen. Vor dem Servieren erhitzen und Sojasahne unterheben.

Fenchel mit Öl und Kräutern beträufeln, bei 200 Grad ca. 20 Minuten im Backofen schmoren.

Vorspeise: Schaumsüppchen von Radieschen und mit Chorizowürfeln

IMG_0916

Zutaten

2 Schalotten
2 El Öl
100 ml Weißwein
750 ml Geflügelfond
16 Radieschen
100 g Wheaty Chorizo
50 g kalte Alsanbutter
2 El geschlagene Sahne 

Zubereitung
Schalotten schälen, fein würfeln und in heißem Öl in einem Topf anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen, Fond zugeben und um 1/3 einkochen lassen.
Blätter von 2 Bund Radieschen, 100 ml Olivenöl, 1 Knoblauchzehe
Radieschenblätter waschen, trockenschleudern und mit dem Olivenöl in einen Mixer geben. Knoblauch schälen, grob zerkleinern, ebenfalls in den Mixer geben und alles zusammen zu einer feinen Paste pürieren.
250 ml Sahne, Salz, weißer Pfeffer, Saft von 1 Zitrone
Sahne zu der Suppe gießen, nochmals um die Hälfte einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.
Radieschen waschen und vierteln. Chorizo in dünne Würfel schneiden udn in heißem Öl scharf anbraten
Radieschenblätterpüree, gewürfelte Butter und geschlagene Sahne zu der eingekochten Suppe geben und mit einem Pürierstab schaumig aufmixen.
Radieschenviertel und Chorizoscheiben in tiefe Teller verteilen, die Suppe darauf gießen und servieren.


Comments are closed.